Leider keine Suchergebnisse
Besuchen Sie unsere Fragen & Antworten Seite

Weitere Suchergebnisse werden geladen...

Fragen & Anworten

Das Passepartout Abo: Ab 2018 neu auf dem SwissPass

Die Passepartout Jahres-Abos sind ab dem 1. Januar 2018 neu auf dem SwissPass erhältlich. Ab Frühling 2018 folgen auch die Monats-Abos. So sind Kundinnen und Kunden des Tarifverbundes Passepartout mit einer einzigen Karte, dem SwissPass, im öffentlichen Verkehr unterwegs und profitieren von weiteren Vorzügen. Damit setzt der Tarifverbund Passepartout einen Branchenentscheid um.

Wer heute regelmässig mit dem öffentlichen Verkehr (öV) reist, benötigt verschiedene separate Abo-Karten. Beispielsweise je ein Verbund-, Halbtax- und Strecken-Abo sowie einen Velo-Pass. Mit der Verknüpfung all dieser Leistungen auf einer Trägerkarte wird der SwissPass immer mehr zum Schlüssel für Mobilität und Freizeit. Im Zuge dieser Vereinfachung stellt der Tarifverbund Passepartout sein gesamtes Abo-Sortiment ab 2018 schrittweise auf den SwissPass um.

Kundinnen und Kunden erhalten seit dem 1. August 2015 ihr General- oder Halbtax-Abo bereits auf dem SwissPass. Seit 2016 sind auch die Verbund-Abos der Westschweizer Tarifverbünde Mobilis und unireso über den SwissPass erhältlich. In einer nächsten Umsetzungsphase folgt nun der Passepartout zusammen mit weiteren Tarifverbünden. «Damit werden Synergien genutzt», sagt Albrecht Tima, Leiter Tarifverbund Passepartout. «Auch ein Wechsel innerhalb der verschiedenen Abo-Gruppen wird einfacher, weil dafür die gleiche Karte weiterverwendet wird.» Der SwissPass wird mit einer Gültigkeit von fünf Jahren ausgegeben.

Umsetzung beim Tarifverbund Passepartout

Per 1. Januar 2018 ist das Passepartout Jahres-Abo auf dem SwissPass erhältlich. Damit werden die bisherigen weissen Passepartout-Karten abgelöst. Die Umstellung bei den Monats-Abos folgt ab Frühjahr 2018.

Mit dem SwissPass steht ein nationaler Standard zur Verfügung. Sowohl das öV-Angebot sowie auch Angebote von Drittpartnern werden auf dem SwissPass sukzessive ausgebaut. Damit wird das Ziel «eine Reise, ein Ticket» konsequent weiterverfolgt

Kunden wählen selber

Inhaber eines Passepartout Jahres-Abo werden wie bisher persönlich über den Ablauf ihres Abos informiert. Neu profitieren auch Kundinnen und Kunden mit einem Monats-Abo von diesem Service. Sie haben in Zukunft die Wahl, diesen Erinnerungsservice per E-Mail, SMS oder Brief (nur Jahres-Abos) zu erhalten und ihr Verbund-Abo entweder online, am Schalter oder an den Billettautomaten (nur Monats-Abos) zu verlängern.

Passepartout verzichtet weiterhin auf eine automatische Verlängerung von Abos. Wer sein Monats- oder Jahres-Abo erneuern will, muss somit auch in Zukunft selber aktiv werden, um es zu verlängern. Ansonsten läuft es aus.

SwissPass Plus – vielseitig mobil

Der SwissPass ermöglicht den Kundinnen und Kunden auf www.swisspass.ch einen Gesamtüberblick über ihre öV-Abos bezüglich Gültigkeitsdauer und -bereich. Er ist jedoch mehr als ein GA, Halbtax- oder Verbund-Abo. So öffnet er die Tür eines Mobility-Autos, schliesst das Mietvelo von PubliBike auf und setzt das Drehkreuz im Skigebiet in Bewegung. So haben Kundinnen und Kunden eine Karte für unterschiedliche öV-Abos und Partnerdienste. In Zukunft werden die Leistungen laufend erweitert und weitere Abos und Partnerdienste integriert.

Das könnte Sie auch interessieren

Exklusiv für Jahres-Abo-Inhaber

Das Mitreise-Ticket

Profitieren Sie ab sofort mit dem Mitreise-Ticket und reisen Sie zu zweit für CHF 10.- in allen Passepartout-Zonen.

Ab Fahrplanwechsel vom 10. Dezember 2017

Neues öV-Angebot Luzern Ost

Mit S-Bahn (S1) und Bus (23/111) bequem zur Mall of Switzerland. Zudem schnell mit der neuen Linie 111 vom Seetal nach Luzern Ost.